Spielorte

Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus

Nach fünfjähriger Restaurierung erstrahlt das beeindruckende Monument der Fest- und Musikkultur des 18. Jahrhunderts in ursprünglichem Glanz: der perfekte Ort für eine Oper von Gluck!

Berching, Hans-Kuffer Park

Von über 1100 Jahren Geschichte sind Besucher im oberpfälzischen Berching umgeben. Eine vollständig erhaltene Stadtmauer und mächtige Speicherhäuser zeugen von der Blütezeit im Mittelalter.

Erlangen, Orangerie im Schlossgarten 

Seit über 40 Jahren erfreuen sich jeden Sommer an mehreren Sonntagen vor der Orangerie im Schlossgarten Tausende von Besuchern an musikalischen Leckerbissen. 2019 ist erstmals Gluck ein Thema!

Erlangen, Redoutensaal

Im Gebäudekomplex des Markgrafentheaters, des ältesten bespielten süddeutschen Barocktheaters, ist der ursprüngliche Ballsaal bis in die Gegenwart ein beliebter Ort für Konzert und Unterhaltung.

Fürth, Stadttheater

Als neobarockes Juwel ist das Fürther Stadttheater „nach über 100 Jahren lebendiger denn je (…). Frankens „alte Theaterdame“ hat nämlich eine „junge Seele“. (SZ)

Lauf, Wenzelschloss

Die Kaiserburg, erbaut auf Veranlassung Karls des Vierten vor bald 700 Jahren, diente einst als böhmische Landesburg, und wird heute als attraktiver Ort für Kultur und Festlichkeit neu entdeckt.

Neumarkt, Historischer Reitstadel

Über Jahrhunderte diente das vom Wittelsbacher Pfalzgrafen Friedrich II. errichtete Gebäude als Zeughaus. Heute gilt es als eines der akustisch besten Konzerthäuser der Republik.

Neumarkt, Willibald Gluck Gymnasium

Nur 20 Kilometer von Glucks Geburtshaus entfernt steht das größte Gymnasium der Oberpfalz. Es trägt nicht nur den Namen des Komponisten – hier finden auch immer wieder Konzerte und Aufführungen statt.

Nürnberg, Kleine Meistersingerhalle

Die Meistersingerhalle liegt als d e r Veranstaltungsort Nürnbergs für Musik aller Genres mitten im Herzen der Metropole, eingebettet in die malerische Kulisse der Parkanlage „Luitpoldhain“.

Nürnberg, Tafelhalle

Die Tafelhalle ist ein Kulturzentrum in Nürnberg. Sie beherbergt neben einem großen Theatersaal ein Theatercafé. Das Gebäude wurde ursprünglich in den Jahren 1909 und 1910 als Schraubenfabrik errichtet.

Nürnberg, St. Katharina

Das Katharinenkloster aus dem 13. Jahrhundert ist heute eine Ruine mit viel Charme und hervorragender Akustik. Deshalb ist die historische Kulisse in der Nürnberger Innenstadt eine außergewöhnliche Location für Freiluft-Konzerte.

Nürnberg, Staatsoper und Gluck-Saal

Das Staatstheater Nürnberg ist eines der großen Mehrspartentheater in Deutschland. Es bietet in den Sparten Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert pro Saison mehr als 650 Vorstellungen für über 270.000 Besucher. Der perfekte Rahmen für die festliche Eröffnung der Gluck-Festspiele.