Über uns

„Iphigénie en Tauride“ in der Regie von Claus Guth

2005 auf Anregung des Aufsichtsratsvorsitzenden des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherung, Hans-Peter Schmidt und dem Staatsintendanten Prof. Dr. Wulf Konold gegründet, finden die Internationalen Gluck-Festspiele in zwei- bis dreijährigem Rhythmus an verschiedenen Spielstätten der Europäischen Metropolregion Nürnberg statt. Seitdem haben die Festspiele durch vielbeachtete Auftritte internationaler Künstler- persönlichkeiten wie Mireille Delunch, Michi Gaigg, Véronique Gens, Anne Sofie von Otter, Elina Garanca, Reinhard Göbel, Michael Hofstetter, Hervé Niquet, Marc Minkowski, Valer Sabadus oder Daniel Behle eine Renaissance von Gluck-Aufführungen initiiert.
Seit 2013 wird das Festival von der Internationalen Gluck-Opern-Festspiele gGmbH veranstaltet, welche regional, national und international mit Künstlern und Institutionen verschiedenster Ausrichtung kooperiert. Für die aktuelle Neuauflage der Festspiele zeichnet Intendant und Festival-Manager Rainer Mennicken verantwortlich, der seit 2017 mit der künstlerischen Leitung und Geschäftsführung betraut ist.

Der Aufsichtsrat

Das Team

Die Förderer

Die Kooperationspartner

Die Medienpartner